Graue Tonne wird teurer

Auch Gebühren der Wertstoffhöfe steigen

Hausmüll wird teurer. Vielleicht tut es auch ein kleinerer Behälter?
Foto:

ORTENAU. Die Hausmüllgebühren im Ortenaukreis werden 2021 voraussichtlich um rund 18 Prozent steigen. Die Beträge im einzelnen:

  • 60-Liter-Behälter 106 Euro statt bisher 91 Euro
  • 80 Liter 133, bisher 113
  • 120 Liter 186, bisher 158 Euro

Dies hat der Ausschuss für Umwelt und Technik in der letzten Sitzung dem Kreistag empfohlen. Dessen Zustimmung am 15. Dezember wird erwartet.

Grund für die Erhöhung seien steigende Kosten und sinkende Erlöse, insbesondere bei Altpapier, verlautet aus dem Landratsamt. Seit zwölf Jahren seien die Hausmüllgebühren nicht erhöht, 2017 sogar gesenkt worden.

Ab Januar sollen auch die Gebühren der Wertstoffhöfe für  selbstangelieferte Abfälle steigen. Erdaushub wird ab 1. April 12 Euro statt bisher 6 Euro pro Kubikmeter kosten.

Die international beachtete Technologie der mechanisch-biologischen Abfallbehandlung Kahlenberg (ZAK) in Ringsheim wird in Lizenz vermarktet. Die Erlöse fließen in die Gebührenkalkulation ein. Für Sperrmüll und Grünabfall werden keine gesonderten Gebühren erhoben.

 

DK | 27.11.2020

Dierk Knechtel
Dierk Knechtel