Mann verletzt Unbeteiligten schwer

Handschellen _ WikimediaImages _ Pixabay
Ein Mann aus dem Raum Heidelberg irrt sich in der Person und attackiert einen Unbeteiligten.
Foto: WikimediaImages | Pixabay

NEURIED. Ein 63-jähriger Mann brach in der Nacht zum Samstag in eine Wohnung in Neuried ein und verletzte den Bewohner schwer. Er soll dem Mann, den er für den Partner seiner ehemaligen Freundin hielt, mehrmals mit einem Werkzeug auf den Kopf geschlagen haben. Er hatte sich jedoch in der Wohnung geirrt. Seine Ex-Freundin und ihr Partner blieben unbehelligt.

Wegen der früheren Beziehung sei der Angreifer nach Neuried gefahren, meldet die Polizei. Dort sei er kurz vor 3:00 Uhr mit einer Leiter in eine der oberen Wohnungen eines Mehrfamilienhauses gestiegen. In der Wohnung habe der 63-Jährige das Paar vermutet. Im Schlafzimmer soll er den Bewohner attackiert und schwer verletzt haben. Dessen Partnerin soll ebenfalls im Zimmer gewesen sein. Als der Angreifer seinen Irrtum erkannt habe, sei er geflüchtet.

Alarmierte Rettungskräfte kümmerten sich um den Schwerverletzten und brachten ihn in eine Offenburger Klinik. Eine Fahndung um Neuried und im Bereich der Autobahn wurde eingeleitet. Parallel ermittelten Fahnder in Offenburg einen Verdächtigen aus dem Raum Heidelberg. Dort wurde der 63-Jährige am frühen Morgen in seiner Wohnung festgenommen. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln nun wegen versuchten Mordes. Nach richterlichem Haftbefehl wurde der 63-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Quelle: Polizei

Dierk Knechtel
Dierk Knechtel